27.11.2013 - Technischer Einsatz

Am 27. November um 10:52 Uhr wurde die Feuerwehr Holzschlag gemeinsam mit der Feuerwehr Bernstein zu einer LKW-Bergung nach Langau gerufen. Binnen kürzester Zeit rückte die FF Holzschlag mit dem TLF 1000, BLF, MTF und 10 Mann zum Einsatz aus. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass in einer steilen Kurve der LKW aufgrund von Glatteis hängen blieb. In weiterer Folge, drohte dieser in den angrenzenden Graben abzurutschen. Der LKW wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Bernstein geborgen. Nach rund einer Stunde konnten die beiden Feuerwehren wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Bernstein, der Polizei und der LSZ-Burgenland für die gute Zusammenarbeit.

16.11.2013 - FULA

Eisenstadt - Vom 15. bis zum 16. November 2013 fanden in Eisenstadt der 39. Landesfeuerwehrleistungsbewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze und der 30. Landesfeuerwehrleistungsbewerb um das Funkleistungsabzeichen in Silber statt.

Vom Abschnitt VI waren in Bronze 3 Teilnehmer dabei (Alle Holzschlag). Die Kameraden hatten vier Stationen zu bewältigen: Kartenkunde, Bedienung des Sirenensteuerungsgerätes, Einsatzablauf, Fragen zum Thema Feuerwehrfunk

Wie schon im Vorjahr (Landessieg in Silber durch HLM Andreas Müllner aus Altschlaining) wurden dieses Jahr ebenfalls gute Ergebnisse erzielt. OFM Stefan Pratscher wurde Vizelandessieger mit dem Punktemaximum von 300 Punkten. Lediglich 3 Zeitpunkte fehlten auf den Sieg, welcher an FM Elisabeth Oberndorfer (Loipersdorf, ebenfalls Bezirk Oberwart) ging.


Die weiteren sehr guten Ergebnisse in Bronze:
OFM Manuel Fleck - Bronze - 296 Punkte - 13. Platz
LM Harald Glatz - Bronze - 288 Punkte - 23. Platz


Wir gratulieren unseren Kameraden zur tollen Leistung und bedanken uns beim Abschnittsfunkwart BI Johann Grosinger sowie bei BI Martin Glatz für die tadellose Vorbereitung unserer Kameraden.

27.10.2013 - Flurbrand

Am 27.10.2013 um 18:25 Uhr wurde die Feuerwehr Holzschlag gemeinsam mit der Feuerwehr Oberkohlstätten per Sirene und SMS zu einem Flurbrand zwischen Oberkohlstätten und Weißenbachl alarmiert. Kurze Zeit später rückte die FF Holzschlag mit dem TLF 1000, BLF, MTF und 20 Mann zum Einsatzort aus. Als die beiden Feuerwehren am Einsatzort eintrafen, stellte sich heraus, dass eine Privatperson Baumschnitt verheizte. Binnen weniger Minuten konnte "Brand Aus" gegeben werden und die Feuerwehren rückten wieder in ihre Feuerwehrhäuser ein.

26.10.2013 - Brandsicherheitswache "Guten Morgen Wanderung"

Am 26.10.2013 wurde die Feuerwehr Holzschlag damit beauftragt, eine Brandsicherheitswache bei der ORF Burgenland Guten Morgen Wanderung auf den Geschriebenstein zu stellen. Die FF Holzschlag stand rund 4 Stunden mit 3 Mann und dem TLF 1000 im Einsatz.

12.10.2013 - Abschnitts- und KHD-Übung "Hirschenstein 2013"

Glashütten bei Schlaining - Am Samstag, den 12. Oktober fand in Glashütten bei Schlaining die KHD-Übung des IV. KHD Zuges und zugleich die Abschnittsübung des Abschnitt VI statt. Insgesamt waren dabei 15 Feuerwehren mit 150 Mann im Einsatz. Übungsannahme war ein Waldbrand außerhalb von Glashütten/ Schl. Durch die Problematik, dass Glashütten/ Schl. ein großes Waldgebiet ohne offene Wasserstellen hat, ist es sehr schwierig, bei einem Waldbrand einen schnellen Angriff durchzuführen. Daher war es die Hauptaufgabe der Feuerwehren des Abschnitts VI und des IV. KHD Zugs, genügend Wasser in ein Waldgebiet zu bringen, welches ca. 800m außerhalb der Ortschaft liegt. Die von ABI Hans Hettlinger, OBI Ronald Gangl und BI Markus Pinczker geplante Übung unterteilte sich in 2 Abschnitte. Die Feuerwehren des Abschnitts VI starteten den Erstangriff mittels Tank Holzschlag (1500 l). Tank Holzschlag wurde von Tank Günseck (4000 l) versorgt. In der Zwischenzeit wurde von den Feuerwehren des Abschnitts VI vom Wasserbehälter Glashütten (60m³) eine Zubringleitung von über 900 m mit insgesamt 7 Tragkraftspritzen hergestellt. Diese Leitung versorgte Tank Günseck. Zusätzlich wurde noch Tank Neumarkt im Tauchental für den Pendelverkehr eingesetzt. Der angenommene Waldbrand wurde dadurch mit insgesamt 8 C-Strahlrohre über eine Wassergasse bekämpft. Der KHD- Zug hatte die Aufgabe, von einer Saugstelle im Glasbach eine ca. 700 m  Zubringleitung zum Tank Stadt Schlaining herzustellen. Auch der KHD- Zug bekämpfte den angenommen Waldbrand mit 8 C-Rohre über eine Wassergasse. Zum Abschluss der Übung wurden die beiden Angriffe mittels B-Leitung miteinander verbunden. Dadurch wurden insgesamt 16 C-Strahlrohre über eine Ringleitung versorgt. Neben den beiden Bürgermeistern der Stadtgemeinde Schlaining und Gemeinde Unterkohlstätten konnten bei dieser Großübung auch die Bezirksfeuerwehrinspektoren des Bezirkes Oberwart, BR Fürst, und des Bezirkes Oberpullendorf, ABI Kappel, begrüßt werden. Die abschließende Übungskritik wurde durch den Abschnittsbrandinspektor des Abschnittes V (Bez. OP), ABI Peter Böhm sowie ABI Hans Schmidt (Abschnitt II) und ABI Peter Putz (Abschnitt III) des Bezirks Oberwart durchgeführt. Alle Ehrengäste und Übungsbeobachter zeigten sich von der Leistung der Feuerwehren beeindruckt und hoben hervor, dass es wichtig ist, solche Szenarien zu üben, damit man im Ernstfall die örtlichen Gegebenheiten kennt. Bei ausreichend Verpflegung fand die Übung im Feuerwehrhaus Glashütten/ Schl. ihren Ausklang.

05.10.2013 - Workshop Heißausbildung

Am Samstag, 05. Oktober 2013 fand der 79. Workshop Heißausbildung im Brandhaus in Eisenstadt statt. Zum ersten Mal dabei war ein Trupp der FF Holzschlag. Im Brandhaus werden verschiedene Einsatzszenarien nachgebildet und versucht so real als möglich darzustellen. Dabei werden Rauch und Brandherde nachgebildet. Die Brandherde sind gasbeflammt und kontrolliertbar.

Mit dabei waren BI Martin Glatz, Atemschutzwart OLM Thomas Posch und LM Martin Pratscher um neue Eindrücke zu gewinnen und sich wieder ein Stück weiter zu bilden. Die drei Szenarien waren ein Brand in einem Schlafzimmer, ein Autobrand in einer Garage sowie ein Küchenbrand mit Fettbrand. Bei der Bewältigung von jedem Brand wurde zuerst vorgegangen und anschließend etwaige Verbesserungen von einem Heißausbilder besprochen. Mit den gewonnenen Kenntnissen wurde dann nochmals vorgegangen.

Somit war es eine gelungen Veranstaltung und einmal etwas anderes.

24. & 25. 08.2013 - Feuerwehrausflug 2013

Von Samstag, 24. August bis Sonntag, 25. August war die Feuerwehr Holzschlag in Salzburg Feuerwehrausflug. Mit von der Partie waren zahlreiche Feuerwehrkameraden plus Anhang um die Kameradschaftspflege zu fördern. 

Mit einem Reisebus ging es um 5:30 in der Früh los. Das erste Ziel war unser Hotel in Salzburg. Nachdem bei der Ankunft noch nicht alles einzugsfertig war, zogen wir das Nachmittagsprogramm vor. So ging es zuerst auf die Festung Hohensalzburg. Jedem blieb es frei sich die Anlage in Eigenregie anzusehen. Gegen Abend wurde dann das Hotel bezogen und im Anschluss ging es ins Mülln Bräu (Augustiner Bräu). Dort wartete bereits das reichliche Büffet auf uns. Wir saßen alle gemütlich beisammen und ließen den Tag ausklingen.

Nachdem am Samstag das Wetter perfekt mitgespielt hatte, war es am Sonntag zunächst verregnet. Nichts desto trotz starteten wir zeitgemäß in Richtung Schloss Hellbrunn um uns eine Führung durch die Anlage anzuhören. Wir stellten fest, dass es nicht nur von oben nass wurde, sondern auch von allen anderen Seiten, da die Wasserspiele den Namen gerecht werden. Zu mittag ging es dann in die Stiegl Brauerei, wo wir zunächst das Mittagessen zu uns nahmen. Im Anschluss daran erhielten wir einen sehr interessanten Einblick in die Bierproduktion. Nachdem wir auch die Bierverkostung genossen hatten, ging es wieder heimwärts, wo wir den Ausflug mit einem Heurigenbesuch abrundeten.

Alles in Allem war es ein interessanter Ausflug mit viel Freiraum, aber auch kulturellem Programm. Für unseren Kommandanten OBI Bernhard Lackner war es der erste Ausflug unter seinem Kommando.

07.08.2013 - Mähdrescherbrand

Am 07. August um 14:30 Uhr wurde die Feuerwehr Holzschlag von der Feuerwehr Bernstein zu einem Mähdrescherbrand auf die B 50 zwischen Holzschlag und Bernstein, Bereich Panoramaparkplatz, nachalarmiert. Die Feuerwehr Holzschlag rückte mit einem TLF, einem BLF mit TS –Anhänger und 14 Mann zum Einsatz aus.

Bei Eintreffen am Einsatzort hatte die Feuerwehr Bernstein den Brand, im Bereich des Getreidetanks des Mähdreschers, bereits unter Kontrolle. Durch die bereits wochenlange andauernde Trockenheit, war die Ausbreitung des Brandes auf die umliegenden Grünflächen nicht auszuschließen.

Die Feuerwehr Holzschlag bedankt sich bei der Feuerwehr Bernstein, der Polizei und der LSZ-Burgenland für die gute Zusammenarbeit.

04.08.2013 - Wespeneinsatz

Am Freitag, den 02.08.2013 und Sonntag, den 04.08.2013 wurde die FF Holzschlag durch Privatpersonen telefonisch zu mehreren Wespen-/ Hornissenentfernungen alarmiert. 


Insgesamt mussten von der Feuerwehr Holzschlag vier Entfernungen bei Privatpersonen durchgeführt werden. An beiden Tagen standen insgesamt 10 Mann der FF Holzschlag mit dem BLF rund 5 Stunden im Einsatz.

07.07.2013 - Einsatz

Am 03.07.2013 wurde die Feuerwehr Holzschlag telefonisch zu einem Wespeneinsatz alarmiert. Um 19:00 Uhr rückte die FF Holzschlag mit dem BLF samt Imkerausrüstung und 5 Mann zum Einsatz aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich in einem Holzhaus, hinter der Holzverkleidung, Wespen angesiedelt hatten. Nachdem das Wespennest nicht zugänglich war, und dieses daher nicht in den Wald ausgesiedelt werden konnte, mussten wir das Nest mit Wespengift bekämpfen. Nach ca. 2 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die volle Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

30.04.2013 - Einsatz

Zu einem spektakulären Einsatz wurde am 30.4.2013 um ca.21:00 die FF-Holzschlag gerufen. Die Alarmierung erfolgte durch den Hr. Bürgermeister Dr. Schneemann, da ein verschreckter streunender Hund gemeldet wurde. Die FF Holzschlag rückte mit den BLF und 5 Mann zum Einsatz aus, das unwegsame Gelände erschwerte die Suchaktion. Da die Feuerwehrmänner Tierliebhaber sind, wurde nicht aufgegeben. Letztendlich konnte der Hund unversehrt am Ortsrand „Trahriegel“ aufgestöbert werden. Der Besitzer wurde ausgeforscht, und die Übergabe erfolgte. Beide sind glücklich sich wieder gefunden zu haben.

27.04.2013 - Inspizierung

Am Samstag den 27.04.2013 fand die alljährliche Inspizierung der Feuerwehren Günseck und Holzschlag durch Abschnittsbrandinspektor Hettlinger statt. Dabei wurde vom Abschnittsfeuerwehrkommandanten, im besonderen Maße, die Dokumentation der Gerätewartung kontrolliert. Im Anschluss daran fand die gemeinsame Übung in Holzschlag statt. Übungsannahme war ein Scheunenbrand bei Holzschlag Haus Nr. 9. Die Feuerwehr Holzschlag führte einen Erstangriff per HD-Rohr vom Tanklöschfahrzeug durch. In weiterer Folge wurden noch 2 C- und ein B-Rohr eingesetzt. Die Wasserversorgung des TLF Holzschlag wurde erstens vom nächstgelegenen Hydranten und zweitens durch eine Zubringleitung vom örtlichen Löschteich hergestellt. Die nachalarmierte Feuerwehr Günseck baute an der Hinterseite des Übungsobjektes einen Zweitangriff auf. Dabei wurde das TLF Günseck mittels Zubringleitung vom KLF Günseck versorgt. Um die großräumige Übung besser koordinieren zu können ordnete der Einsatzleiter den Aufbau einer Einsatzleitung und eines Atemschutzsammelplatzes an. Nach ca. 45 min wurde vom Einsatzleiter "Brand aus" gegeben und der Abbau der Geräte angeordnet. Bei der Nachbesprechung zeigten sich die Vertreter der Gemeinde und der Kommandant des Abschnittes VI von der Leistung der beiden Feuerwehren beeindruckt.

20.04.2013 - ALP in Pinkafeld

Am Samstag den 20. April 2013 fand in Pinkafeld die alljährliche Atemschutzleistungsprüfung (ALP) statt. Insgesamt 61 Trupps aus dem Bezirk Oberwart stellten sich dieser praxisnahen und selektiven Prüfung, welche in vier Stationen (Masken zerlegen und zusammenbauen, Fragen, Hindernisstrecke und Bergestrecke) zu bewältigen ist. Unsere Wehr war mit einem Trupp, bestehend aus V Markus Böhm, OLM Gerald Gassler und LM Martin Pratscher vertreten. Mit 202 von insgesamt 210 Punkten in der Kategorie GOLD, konnte die Bestleistung des Abschnitts erreicht werden.

19.04.2013 - Übung

Am Abend des 19.04.2013 fand zwischen Holzschlag und Unterkohlstätten eine Flurbrandübung der Feuerwehr Holzschlag statt. Annahme der Übung war, dass eine im Zuge von Holzschlägerungsarbeiten entfachte Brandstelle nicht fachgerecht abgelöscht wurde und sich am Abend neu entzündete. Die FF Holzschlag führte mittels Tanklöschfahrzeug und Hochdrucklöschgerät des BLF's den Erstangriff durch. Mit dem Tragkraftspritzenanhänger wurde vom nächstgelegenen Hydranten eine Zubringleitung zum Tanklöschfahrzeug hergestellt. Durch die große räumliche Ausdehnung der Übung wurde eine Einsatzleitung eingerichtet um den Ablauf der Übung besser koordinieren zu können. Nach ca. 1 1/2 Stunden war die Übung beendet und im Feuerwehrhaus wurde die Nachbesprechung der Übung durchgeführt. Insgesamt nahmen 23 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Holzschlag mit 3 Fahrzeugen an der Übung teil.

23.03.2013 - Wissenstest in Jabing

Die Jugendfeuerwehrkameraden der Feuerwehr Holzschlag sind am 23.03.2013 in Jabing beim diesjährigen Wissenstest angetreten. Sie traten in den verschiedenen Leistungsstufen 2, 3 & 4 zur Erlangung der Abzeichen an und mussten mehrere Stationen, darunter Knotenkunde und Fragen über das Feuerwehrwesen, positiv absolvieren. Unsere Jugendfeuerwehrmitglieder nahmen diese Hürden ohne Probleme und haben mit guten Leistungen die Abzeichen erlangt.

16.03.2013 - Kuppelcup Sinnersdorf

Auch dieses Jahr nahm die Wettkampfgruppe Holzschlag am 16.03.2013 zum bereits dritten Mal am Kuppelcup in Sinnersdorf teil. Angetreten wurde in Bronze und Silber. Beide Wertungen wurden addiert und ergaben den Endrang. Leider verlief nicht alles nach Plan und es schlichen sich diverse Fehler ein, was schlussendlich zum 27. Gesamtrang führte.

15.03.2013 - Technischer Einsatz

Am 15.03.2013 um 13:49 Uhr wurde die FF Holzschlag von der LSZ Burgenland per SMS und Piepser zu einem technischen Einsatz am Güterweg zwischen Holzschlag und Weißenbachl alarmiert. Durch den starken Sturm stürzte ein Baum auf eine Stromleitung. Die FF Holzschlag rückte mit BLF, TLF und 7 Mann zum Einsatz aus. Der Einsatzort wurde abgesichert und der Baum entfernt. Nach ca. 1 Stunde konnte die Feuerwehr wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

09.03.2013 - Dreiländerkuppelcup in Aschau

Am 09.03.2013 nahm ein Teil der Wettkampfgruppe am Dreiländerkuppelcup in Aschau teil. Unter den Teilnehmern war auch Sascha Lackner, eines unerer neuen Mitglieder der Wettkampfgruppe, welcher seine "Feuertaufe" mit einer erzielten Zeit von 24,75 Sekunden mit Bravour bestand.

08.03.2013 - 40. Geburtstag OBI Bernhard Lackner

Am 08.03.2013 begann unser Kommandant OBI Bernhard Lackner sein 40. Wiegenfest, zu welchem die gesamte Mannschaft recht herzlich gratulierte. Im Anschluss an die zahlreichen Gratulationen, ließen wir den Abend bei einem gemütlichen Beisammensein gemeinsam ausklingen.

02.03.2013 - Jahreshauptdienstbesprechung

Am 2. März trafen sich die Florianis der Freiwilligen Feuerwehr Holzschlag im Feuerwehrhaus zur diesjährigen Jahreshauptdienstbesprechung. Ortsfeuerwehrkommandant OBI Bernhard Lackner durfte unter den zahlreich erschienenen Feuerwehrmitgliedern, Bürgermeister Dr. Leonhard Schneemann, Vizebürgermeister Martin Holzschuster, Ortsvorsteher Walter Wagner sowie Abschnittsbrandinspektor Hans Hettlinger recht herzlich begrüßen. Im Anschluss an die Begrüßung folgte der Rückblick auf das Jahr 2012. Der Kommandant, die Fachwarte, der Verwalter und der Kassier berichtete ausführlich über die geleisteten Einsätze, Übungen, Bewerbe, sonstigen Aktivitäten sowie die aufgewendeten Finanzmittel. Besonders hervorzuheben sind die 42 Tage, an denen sich die Kammeraden in ihrer Freizeit an der Landesfeuerwehrschule weitergebildet haben, sowie die 520 geleisteten Einsatzstunden. Nach einer kurzen Vorschau auf das kommende Jahr, wurden die Beförderungen durchgeführt. Verwalter Hans Posch und Hauptlöschmeister Erwin Sauer wurden für ihre 35-ig jährige Tätigkeit im Feuerwehrdienst ausgezeichnet. Die Ehrengäste gaben sich von den aufgezeigten Daten und Fakte beeindruckt, lobten die Einsatzbereitschaft der gesamten Mannschaft und bedankten sich für die insgesamt rund 3100 geleisteten Stunden.

23.02.2013 - Technischer Einsatz

Am 23. Feber 2013 wurde die FF Holzschlag um 22.27 Uhr von der LSZ Burgenland per Sirene und SMS zu einer Fahrzeugbergung auf die B50 Richtung Bernstein alarmiert. Binnen weniger Minuten rückte die Feuerwehr mit TLF, BLF und 13 Mann zum Einsatzort aus. Aufgrund der starken Schneefälle ist ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet. Die FF Holzschlag sicherte die Einsatzstelle ab und leuchtete diese aus. Mit der Seilwinde des TLF wurde das Unfallfahrzeug wieder auf die Straße gezogen und anschließend mit dem BLF zum nächsten gesicherten Abstellplatz geschleppt. Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

14.01.2013 - Technischer Einsatz

Aufgrund der starken Schneefälle, blieb am Montag, dem 14. Jänner ein LKW auf einer Steigung im Ortsgebiet von Holzschlag hängen. Der LKW drohte auf der glatten Straße abzurutschen. Die FF Holzschlag wurde um 08.06 Uhr von der Landessicherheitszentrale per Sirene und SMS alarmiert und rückte binnen weniger Minuten mit dem TLF, BLF und 11 Mann zum Einsatz aus. Der LKW wurde gesichert und mit der Seilwinde des TLF über die Steigung gezogen. Nach etwa 1 Stunde konnte die FF Holzschlag wieder in das Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt.